Music „granatum“ by Sako Isoyan

Ulrike Steiner Hissenauer, geb. 1968 in Tirol, Österreich, wohnhaft seit 2017 in Prien am Chiemsee.

Zeichnen gelernt auf den Strassen von Montmatre, Paris, später in Barcelona bei den Strassenmalern in der Rambla.

Erlernen der Ölmalerei bei Künstlern in Florenz.

Die grosse Liebe zur Malerei kam in Marrakesch, Erlernen der Malerei mit Naturpigmenten bei einem Künstler aus Frankreich,

später auch Künstlergemeinschaften und Unterricht bei einzelnen Künstlern.

 

„Meine Serie „Couleurs de la Terre” ist eine Hommage an die Farben der Wüste hinter Marrakesch, an die unglaubliche Farbpalette der Oasen, an das täglich intensiver werdende Azzurro des Ozeans vor Casablanca im Frühling, an das irisierende Smaragdgrün der Costa Smeralda in Sardinien – welches ich in vielen Bildern versucht habe festzuhalten-, an das unglaublich chice Indigo am frühen Morgen, wenn das Wasser in der Bucht von Roquebrune plätschert…

Aber vor allem kommen meine Bilder tief aus meinem Herzen, wo die klaren Bergseen Tirols ruhen, die kleinen Bäche durch die tiefgrünen Wälder plätschern und beeindruckende Wasserfälle über die schroffen Felsen springen.

Alle diese Bilder male ich ohne Unterbrechung in einer harmonischen, fast meditativen Blase, manchmal zwei bis drei Bilder gleichzeitig, manchmal ist die Leinwand so gross, das ich sie zum Bespannen schneiden muss…, aber immer „wache“ ich nach Tagen auf, und sehe das Bild als Ganzes und versuche diesen Prozess auch in Worten festzuhalten, - hin und wieder in Form eines Gedichtes, welches mir in den Sinn kam, manchmal genügt auch ein Wort.

In jedem Bild befindet sich eine Farbexplosion aus der Erinnerung meines Herzens, und eine versuchte Wiedergabe der Schönheit der Natur, des Wassers und den wechselnden Farben des Himmels”.

Ulrike Steiner-Hissenauer